Einführung in das rechtswissenschaftliche Arbeiten

Der semesterbegleitende EidrA-Grundkurs bietet eine Einführung in die Techniken und Methoden des rechtswissenschaftlichen Arbeitens sowie die theoretischen Grundlagen des Faches. Einen Schwerpunkt bildet die für das juristische Studium charakteristische Auseinandersetzung mit Sachverhalten und deren Bearbeitung. Sie bekommen Gelegenheit, den vor allem in schriftlichen Arbeiten anzuwendenden Gutachtenstil einzuüben, Normen gemäß juristischer Methodik auszulegen und Argumentationsfiguren der Rechtsfortbildung kennen zu lernen, woraus sich auch grundlegende rechtstheoretische Fragestellungen ergeben. Darüber hinaus sollen weitere für das Studium der Rechtswissenschaft zentrale Kompetenzen wie rechtswissenschaftliches Argumentieren, der Umgang mit juristischen Textgattungen sowie Zitier- und Belegtechnik erworben werden.

Das detaillierte Konzept der Veranstaltung finden Sie hier.

Einheiten

  • Einheit 1
    Auftakt- und Einführungsveranstaltung
  • Einheit 2
    Einführung in die Fallbearbeitung
  • Einheit 3
    Gutachtentechnik
  • Einheit 4
    Gesetzesinterpretation: Auslegung von Rechtsnormen
  • Einheit 5
    Sprache, Stil und rechtswissenschaftliches Argumentieren
  • Einheit 6
    Falltraining
  • Einheit 7
    Besprechung des Falltrainings
  • Einheit 8
    Wiederholung der Fallbearbeitung
  • Einheit 9
    Rechtsfortbildung
  • Einheit 10
    Rechtswissenschaftliches Arbeiten - Was ist eigentlich das Problem?
  • Einheit 11
    Vorlesung: Rechtswissenschaftliches Arbeiten und gute wissenschaftliche Praxis
  • Einheit 12
    Juristische Textsorten und Belegtechnik in schriftlichen Arbeiten
  • Einheit 13
    Juristische Debatte
  • Einheit 14
    Abschlusstermin

Ansprechpartner

Michel Dziggel

Lehrkraft für besondere Aufgaben

Rechtshaus Raum A 117

Telefon: (040) 42838-6840

Sprechzeiten: Nach Vereinbarung

michel.dziggel@uni-hamburg.de